Amnesty International Gruppe Herrenberg

Impressum | Login

Gruppe Herrenberg

StartseiteInformierenOrtsgruppeHerrenberg

Ortsgruppe Herrenberg

Seit 1978 setzen sich engagierte BürgerInnen in Herrenberg mit Amnesty International gegen Menschenrechtsverletzungen in verschiedenen Ländern ein. Derzeit besteht unsere Gruppe aus neun aktiven Mitgliedern und fünf Übersetzern. Wir schreiben Briefe, Faxe und E-Mails, formulieren Petitionen und sammeln Unterschriften, wobei ein sich stetig ausweitendes Aktions-Netzwerk diesen Bemühungen Gewicht verleiht. An die Öffentlichkeit treten wir mit Vorträgen, Filmabenden, Pressemitteilungen und Infoständen. Außerdem engagieren wir uns seit unserem Bestehen in der Einzelfall-Arbeit und haben bislang unter anderem folgende Fälle erfolgreich betreut:

Azam Farmonov und Alisher Karamatov (Usbekistan)
Als Mitglieder der unabhängigen Human Rights Society of Uzbekistan (HRSU) wurden die beiden Rechtsanwälte Azam Farmonov und Alisher Karamatov am 29. April 2006 inhaftiert und zu neun Jahren Haft verurteilt. Ihnen wird vorgeworfen, lokale Bauern verteidigt zu haben, die Beamte in ihrer Heimatregion der Korruption, Erpressung und Misswirtschaft beschuldigten. Um Geständnisse zu erwirken, wurden die politischen Gefangenen in Incommunicado-Haft offenbar gefoltert. Alisher Karamatov befindet sich seit dem 12. April 2012 wieder in Freiheit.
Amnesty Herrenberg arbeitet seit Januar 2011 zu den beiden Fällen.

Pablo Pacheco Avila (Kuba)
Pablo Pacheco Avilas Der Journalist Pablo Pacheco Avila wurde während einer großen Verhaftungswelle unter kubanischen Dissidenten am 18. März 2003 wegen Zusammenarbeit mit den USA festgenommen und befindet sich seit Juli 2010 wieder in Freiheit.
Amnesty Herrenberg setzte sich von 2009 bis 2010 für die Freilassung Pablo Pacheco Avilas ein.

Paw U Tun (Myanmar)
Der Führer des Studentenaufstands 1989, Paw U Tun, verfasste unter einem Pseudonym (Min Ko Naing) regimekritische Artikel und verbrachte 15 Jahre in Haft.
Amnesty Herrenberg hat sich von Juni 2002 bis November 2004 für die Freilassung Paw U Tuns eingesetzt.

Dr. Saw Mra Aung (Myanmar)
Der Menschenrechts-Aktivist aus dem Umkreis der Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi wurde für etwa 3 Jahre in einem sogenannten "Gästehaus" der Regierung festgehalten.
Amnesty Herrenberg setzte sich von 1999 bis 2001 für Dr. Saw Mra Aung ein.

Fatima Ramez Tafla (Kuwait)
Aufgrund der Unterstellung ihres Schwiegervaters, sie habe ihren kuwaitischen Mann an die Iraker verraten, wurde die Libanesin Fatima Ramez Tafla festgenommen, von ihrem Kind getrennt und nach 2 Jahren aus der Haft entlassen.
Amnesty Herrenberg hat sich über den gesamten Zeitraum ihrer Inhaftierung für Fatima Ramez Tafla eingesetzt.

Azmat al-Sha'ar (Syrien)
Der Lehrer Azmat al-Sha’ar wurde aufgrund seiner Mitgliedschaft in einer kommunistischen Partei (PCA) festgenommen und nach 12 Jahren Haft im Jahr 1994 freigelassen.
Amnesty Herrenberg hat sich über den gesamten Zeitraum seiner Inhaftierung für Azmat al-Sha’ar eingesetzt.

 

Adresse

Amnesty International Herrenberg
Gruppe 1635
Stuttgarter Straße 12
71083 Herrenberg
E-Mail: